Val di Fiemme

super harmonic

Pisten
Skigebiet Val di Fiemme

Val di Fiemme

Der perfekte Dreiklang von Sport, Natur und Tradition

Einerseits die legendäre Bergwelt, andererseits die weiten Täler, die einen fast sprachlos machen.

Und mitten drinnen die langen Skipisten des Fleimstals, eingebettet in eine atemberaubend schöne Landschaft, wo jeder Skifahrer und Langläufer auf seine Rechnung kommt und sein Bestes geben kann.

Letztendlich bringt die raffinierte italienische Küche im Rahmen der Vereinigung „Tradizione e Gusto“ (Tradition und Genuss) alle Skisportliebhaber - vom jüngsten und begeistertsten bis hin zum gelassensten und entspanntesten - mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten auf einen Nenner.

FIEMME NEWS

Gondel in Val di Fiemme

Neuigkeiten ganz frisch….wie Neuschnee!

Piste frei von 13 lästigen Stützen der alten Sesselbahnen Castelir-Fassane und Fassane-Morea!

Die neue, umweltfreundliche  Kabinenbahn Castelir-Morea, mit drei Stationen (Tal- Mittel- und Bergstation) macht es möglich. Sie wird ab der  Wintersaison 2016-17 das Skigebiet Bellamonte-Alpe Lusia  veredeln. Stündlich wird sie nicht weniger als 2200 Personen bergwärts befördern. Ängstliche Liftfahrer und Mamas werden sich über die kindersichere Konstruktion freuen. Außerdem macht sie das Skifahren für Behinderte leichter, die regelmäßig mit spezialisierten Skilehrern des Behindertensportverbandes SportAbili Onlus Predazzo das behindertenfreundliche Skigebiet aufsuchen. Die geräumigen Kabinen bieten Platz für 10 Personen und sind auch bequem für den Schlittentransport zur 1,9 km langen Rodelbahn, die um 300 m verlängert wurde. 

Das Skigebiet Bellamonte-Alpe Lusia wird mit einem neuen Restaurant bereichert. Chalet 44 Dolomites Lounge öffnet seine Pforten mit Beginn der Wintersaison 2018-2019. Das Restaurant befindet sich an der Bergstation der Kabinenbahn 3.0, Gebiet “Morea”. Die herrliche Terrasse bietet einen fantastischen Blick auf die eindrucksvollen Dolomiten Pale di San Martino und die wildromantischen Lagoraiberge. Chalet 44 Dolomites Lounge ist modern und essentiell im Design, mit großen Panoramafenstern und verspricht, eine Attraktion für das Skigebiet zu werden. Für die Architektur hat man sich vom zeitgenössischen Stil der Talstation der Kabinenbahn Bellamonte 3.0 inspirieren lassen. Das Dach, in grüner Farbe gehalten, bettet sich harmonisch in die umliegenden Natur von Zirben- und Fichtenwäldern ein.
Besonders beeindruckend ist die sonnige Lage und die 600 qm große Panoramaterrasse.

Das Interieur wurde mit viel rustikalem Holz ausgestattet, das dem Ambiente eine warme Hüttenatmosphäre verleiht.
Die Speisekarte wird traditionelle wie auch neu interpretierte Gerichte bieten.

Zu Weihnachten wird das Chalet-Restaurant im Gebiet der Bombasel Scharte, auf 2170 m, gemeinsam mit der neuen Piste “Busabella” eingeweiht.
Die traumhafte Lage bietet außergewöhnliche Panoramablicke zum nahen Gipfel “To della Trappola”, zur “Lagorai-Kette” und zu den östlichen Dolomiten mit den zerklüfteten Felsnadeln der “Pale di San Martino”. Vom gemütlichen Speisesaal hat man auch eine schöne Aussicht auf die beliebte Piste “Prafiori”, wo quirliges Treiben herrscht.

Die Architektur des Chalet veknüpft modernen Baustil mit traditionellen Elementen und das Holz verleiht einen romantischen Anblick. Dem Architekten Giovanni Berti ist es gelungen, eine behagliche und harmonische Atmosphäre zu schaffen, die sich an den zeitgenössischen Stil orientiert. Das Holz, der weiße Schornstein und das hellgraue Dach harmonisieren mit der umliegenden Natur, geprägt von Felsen, Schnee und Wäldern.

Die Ski Lounge bietet eine “panoramareiche” Gastronomie. Neben der traditionellen italienischen Küche werden auch köstliche Fischgerichte serviert. Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Wahl der Weine und der Aperitifs gelegt.

Die neue mittelschwere Piste “Busabella”, führt direkt am Chalet vorbei. Sie ist 600 m lang, 40 m breit, hat ein Gefälle von 29% und bildet die Verbindung zur Piste “Prafiori”.

Von der Skihütte “Paion” aus ist das neue Chalet-Restaurant auch auf einem panoramareichen Schneeschuhwanderweg zu erreichen.

Ab dem kommenden Winter ist nicht nur in Obereggen, sondern auch am Pampeago Rodelspaß für Kinder und Erwachsene angesagt. Die 400 m lange Schlittenbahn verläuft neben dem Schneepark “Bip Club” und ist zunächst mit dem Sessellift Latemar und dann mit den Skischulsessellift erreichbar, der auch den Schlittentransport erlaubt. Eine Verleihstelle befindet sich an der Bergstation der LatemarBahn.

Nur wenige Schritte von der Rodelbahn entfernt, zeigt sich die Skihütte Zischalm vergrößert und ganz im neuen Kleid aus Zirbenholz. Das luftige Design bestimmt den geschmackvollen Stil der Skihütte. Neben der Panoramaterrasse und dem großen Selbstbedienungsraum, bietet sie eine rustikale Stube, köstliche Südtiroler Speisen und eine Pizza nach bester italienischer Tradition.

Das unter neuer Führung renovierte Chalet "Caserina" im Skigebiet Pampeago, erreichbar mit dem Sessellift “Agnello”, zeigt sich im neuen Glanz. Dabei hat man sich von der umliegenden Natur inspirieren lassen. Das Ambiente hat eine schöne Kombination aus rustikalen Möbeln mit zeitgenössichen Akzenten. Hervorzuheben ist der Whirlpool auf der Sonnenterrasse und die gepolsterten Liegestühle, weichen Poufs und kuscheligen Sitzsäcke,  wo man sich herrlich entspannen und den Dolomitenblick auf das LatemarMassiv genießen kann.

Für ein köstliches Abendessen kann man sich mit der Schneekatze oder mit dem Motorschlitten von Pampeago aus abholen lassen. Eine Rückkehr zu Fuß auf den Schnee, der die Dunkelheit erhellt, ist allemal ein Abenteur.

Entlang der Piste “Agnello” sind drei neue Land Art Kunstwerke zu sehen: der Hexenknoten von Mariano Vasselai und der Hirte “Mediterraneo” von Elio Vanzo. Beide befinden sich gegenüber der Skihütte am Monte Agnello. Das Kunstwerk “Sleipnir XLVII”, ein mythologisches, achtbeiniges Pferd des italienischen Künstlers mit schwedischen Wurzeln, Duilio Forte, ist  nahe der Skihütte “Caserina” zu sehen.

Des Weiteren werden die bereits umfangreichen Beschneiungsanlagen erweitert.

Zum Pistenplan »

Die Neuheit des Winters heißt Valle Silver und ersetzt den XL 3+3 der letzten Skisaison. Es handelt sich um eine neue Art von Skipass, mit dem man sich auf den Pisten vier verschiedener Resorts des Trentino und Südtirol vergnügen kann: Val di Fassa/Carezza, Alpe di Lusia - San Pellegrino , Falcade), Val di Fiemme/Obereggen und San Martino di Castrozza/Rolle Pass. Ab kommenden Winter wird man nicht mehr zwei verschiedene Skipässe benötigen um über die rund 230 km Pisten des Val di Fassa, von Moena bis Canazei, zu gleiten. Mit Valle Silver, verfügbar für 5 oder 6 Tage, kann man jeden Tag in einem anderen Skigebiet der Dolomiten über die Pisten gleiten: von Pozza gelangt man über die Skitour Panorama nach Alba, von wo die neue Seilbahn in das Skigebiet Belvedere-Canazei aufsteigt, welches mit dem Col Rodella (Campitello di Fassa) verbunden ist. 

In Moena hingegen kann man sich auf den sonnigen Hängen des Skiresorts Alpe di Lusia-Bellamonte austoben oder mit dem Skibus den San Pellegrino Pass erreichen, mit dem Lift nach Col Margherita aufsteigen, von dort nach Falcade hinunterwedeln und mit der neuen Seilbahn Molino-Le Buse wieder zum Pass zurückkehren. Die angrenzenden Gebiete Primiero und Fiemme bieten ebenso zahlreiche Pisten, die es ermöglichen, einen einzigartigen Tag auf Skiern, mit Blick auf die Palagruppe, das Lagorai und den Latemar, zu verbringen.
Auch der Preis ist interessant und beträgt für 6 Tage (Erwachsene) 200 € in der Nebensaison, 220 € in der Saison und 250 € in der Hauptsaison. Bist du bereit für die Piste?

Springende Skifahrerin in Val di Fiemme

Skigebiet Val di Fiemme 

Alpinski im Fleimstal, das sind 100 km Pisten, 50 supermoderne Liftanlagen, mit einem einzigen Skipass können Sie jeden Tag in einem anderen Skigebiet in den Skiregionen Val di Fiemme Obereggen.
Dank der Schneegarantie aufgrund eines ausgeklügelten Beschneiungssystems können Sie von November bis weit in den April Ski laufen und die Pisten vom ganzen Tal mit modernen, schnellen Liftanlagen der jüngsten Generation erreichen.

Après Ski und viel Spaß

Nach einem genialen Skitag einen gemütlichen Abstecher in die Berghütten und Schirmbars machen, bei Musik und guter Partystimmung.
Selbst noch mit angeschnallten Skiern, gemeinsam etwas trinken und sich von der Atmosphäre mitreißen lassen, oder vielleicht eine rasante Motorschlittenfahrt zu einer Skihütte zum Abendessen.
In allen Skigebieten gibt es reichliche Auswahl an Möglichkeiten nach dem Skifahren zu feiern, trinken und Spaß zu haben.
Und am Abend locken die Nachtlokale im Tal zu weiterer Gaudi mit viel Musik und Unterhaltung.

Après-Ski auf einer Hütte in Val di Fiemme

pisten

Details
Skifahrer auf Piste in Val die Fiemme

lifte & anlagen

Details
Sessellift in Val di Fiemme

snowpark

Details
Freestyler im Skigebiet Val di Fiemme

nachtskifahren

Details
Beleuchtete Skipiste in Alpe Cermis Cavalese

skipass

Details
Wedelspuren im Schnee

360° Panorama  

Hier eintauchen

Kontaktieren Sie uns

APT Val di Fiemme

Via F.lli Bronzetti 60
38033 Cavalese

Tel.: +39 0462 241111
Fax: +39 0462 241199
E-Mail: info@visitfiemme.it
Web: www.visitfiemme.it

Anreise planen